Arjouni, Jakob

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1964 - 2013
    mit bürgerlichem Namen Jakob Benjamin Bothe
    Jakob Arjouni, geboren am 8. Oktober 1964 in Frankfurt am Main, studierte und jobbte nach dem Abitur einige Jahre in Südfrankreich und lebte dann in Berlin. Für seinen ersten Roman übernahm er den marokkanischen Nachnamen seiner damaligen Frau Kadisha. Er veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Erzählungen und Hörspiele. Für "Ein Mann, ein Mord" erhielt Jakob Arjouni 1992 den Deutschen Krimi-Preis. Er lebte vorwiegend in Südfrankreich.

    Jakob Arjouni starb am 17. Januar 2013.

    Kayankaya-Krimis:
    01. Happy Birthday, Türke (1985) Zur Rezi
    02. Mehr Bier (1987)
    03. Ein Mann, ein Mord (1991)
    04. Kismet (2001)
    05. Bruder Kemal (2012)

    Weitere Bücher:
    Magic Hoffmann (1996)
    Hausaufgaben (2004)
    Chez Max (2006)
    Der heilige Eddy (2009)
    Cherryman jagt Mr. White (2011)

    Kurzgeschichten:
    Ein Freund (1998)
    Idioten. Fünf Märchen (2003)


    de.wikipedia.org

    176 mal gelesen